Ziele


In Wahrheit gibt es keine schönere melodische Zeichnung als die bei Hasse –
nur Mozart ist ihm darin noch vergleichbar.
Dass dieser bewundernswürdige Mann so vergessen werden konnte,
ist eine der schlimmsten Ungerechtigkeiten der Geschichte;
wir wollen uns bemühen, sie eines Tages wieder gutzumachen.

Romain Rolland
Musikalische Reise in das Land der Vergangenheit
1922

Die Johann Adolph Hasse Gesellschaft München wurde 1986 in München gegründet und setzt sich vorwiegend für die Förderung von Musikwissenschaft und Forschung ein, um das umfangreiche, jedoch in der heutigen Zeit weitgehend unbekannte, musikalische Werk neu zu beleben. Damit soll wertvolles, in den Archiven ganz Europas ruhendes Kulturgut der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Dies wird verwirklicht durch Veranstaltung von Vokal- und Instrumentalkonzerten sowie durch Förderung von Aufführungen wiederentdeckter oder bekannter Werke Hasses. Weiterhin soll die Verbindung zu Persönlichkeiten aufgenommen werden, die in geistiger und kultureller Hinsicht die Ziele des Vereins fördern können.

Die Johann Adolph Hasse Gesellschaft München unterhält freundschaftliche Beziehungen mit der Hasse-Gesellschaft Bergedorf e.V.

Der Verein ist selbstlos tätig.


 

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Szenische Aufführung von „Artaserse“ an der Theaterakademie August Everding im Frühjahr 2018, gefördert durch die Hasse-Gesellschaft
Foto: Jean-Marc Turmes

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Szenische Aufführung von „Artaserse“ an der Theaterakademie August Everding im Frühjahr 2018, gefördert durch die Hasse-Gesellschaft
Foto: Jean-Marc Turmes

Werden Sie Mitglied und helfen Sie mit Ihrer Spende!

Wir informieren unsere Mitglieder regelmäßig über alle Aktivitäten und laden Sie zu Konzerten, Vorträgen und Reisen ein.
Die Gesellschaft arbeitet auf Spendenbasis und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Spendenbescheinigungen werden ab einem Betrag von EUR 50,00 ausgestellt.

  

Spendenkonto:

J.A. Hasse Gesellschaft München
Postbank München
Kto.Nr. 455360804
BLZ 700 100 80
IBAN: DE90 7001 0080 0455 3608 04
BIC: PBNKDEFF

 

Wenn Sie Mitglied in der Johann Adolph Hasse-Gesellschaft-München e.V. werden möchten, füllen Sie bitte die Beitrittserklärung aus und senden diese an die Hasse-Gesellschaft ein. Die Mitgliedschaft ist beitragsfrei.

 

   BEITRITTSERKLÄRUNG

   SATZUNG

 

 

 

Vorstand der Johann Adolph Hasse-Gesellschaft München

  

1. Vor­sit­zen­der: Dipl.-Ing. Ar­chi­tekt Wolf­ram Eschen­bach

Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der: Rechts­an­walt Flo­ri­an Timm

Schatz­meis­te­r: Karin Ro­sen­ke

Künst­le­ri­scher Lei­ter: Joa­chim Tschie­del

  

  
Vor­stand und Hel­fer der Has­se-Ge­sell­schaft sind eh­ren­amt­lich tätig.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Szenische Aufführung von „Artaserse“ an der Theaterakademie August Everding im Frühjahr 2018, gefördert durch die Hasse-Gesellschaft
Foto: Jean-Marc Turmes

 

 

Am 10. Januar 2009 verstarb Dr. Klaus Müller, der Vorsitzende der Hasse-Gesellschaft München.  Es ist der Hasse-Gesellschaft München Bedürfnis und Verpflichtung zugleich, den Nachlaß Dr. Klaus Müllers, den er der Hasse-Stiftung und der Hasse-Gesellschaft München vermachte, in seinem Sinne zu verwenden, nämlich Hasses Werken in der heutigen Zeit die verdiente Anerkennung zu verschaffen.